OCTAsleep SMART PLUS Topper Test & Erfahrungen

Der Hersteller bewirbt den OCTAsleep SMART PLUS Topper, wie auch seine übrigen Produkte, mit selbstbewussten Produktversprechen. So soll die Schlafunterlage in die Jahre gekommene Matratzen in komfortable Wohlfühlbetten verwandeln, die einen ausgeruhten Start in den neuen Tag ermöglichen. Wir haben den OCTAsleep SMART PLUS Topper in unserem Topper Test näher angeschaut. Es gibt bereits einen Testbericht zum OCTAsleep SMART Topper.

Eigenschaften des OCTAsleep SMART PLUS Topper im Test

OCTAsleep nimmt außerdem immer wieder Bezug auf die Luftfahrttechnologie, welche in den Produkten zum Tragen kommen und ein "First Class Schlaferlebnis" garantieren. Ermöglichen soll das die patentierte OCTAspring Technologie. Die Schaumwaben sollen sich bis auf den Zentimeter genau dem Körper anpassen und die Mängel der darunterliegenden Matratze ausgleichen. Für eine optimale Unterstützung und Druckentlastung des Körpers sind die OCTAsprings-Schaumfedern in zwei Zonen unterteilt, welche "Schlafen wie auf Wolken" versprechen.

Zudem bildet die OCTAspring Technologie die Voraussetzung für eine hohe Atmungsaktivität - laut Hersteller ist diese achtmal höher als bei vergleichbaren Toppern aus Memory Foam. Weiterhin sei der OCTAsleep SMART PLUS Topper 3 Grad kälter als die Produkte der Mitbewerber und damit ideal für Menschen, die nachts stark schwitzen. Allerdings ist dies auch ein Nachteil für Personen, die in der Nacht frieren. Dies soll zu einem schnelleren, tieferen und längerem Schlaf verhelfen. Der Hersteller verweist in diesem Zusammenhang auf eine Studie des "Fusion Sleep LLC", eines amerikanischen Schlafinstituts. Diese Forschungseinrichtung hat in 2011 eine Studie mit 118 Teilnehmern durchgeführt. Welche Erkenntnisse daraus im Detail gewonnen werden konnten, lässt OCTAsleep allerdings offen.

Der Topper ist 7 cm hoch. Eine eindeutige Angabe zum Raumgewicht macht der Hersteller nicht, sondern gibt diese als "flexibel" an. Etwas konkreter beschreibt er den Aufbau des Toppers. So besteht der OCTAsleep SMART PLUS Topper aus einer 1,5 cm dicken Memory-Foam-, also Visco-Schaum-Schicht. Diese verfügt über ein Raumgewicht von 40 kg/m³. Der Topperkern misst 4 cm und besteht aus den vom Hersteller entwickelten OCTAspring Schaumfedern, die ein Raumgewicht von 40 und 60 kg/m³ aufweisen. Die 1,5 cm starke Aerocell Foam-Schicht bringt ein Raumgewicht von 33 kg/m³ auf die Waage.

Der Doppeltuch-Bezug des OCTAsleep SMART PLUS Toppers besteht zu 100 Prozent aus Polyester. Er ist laut Hersteller allergikerfreundlich und unter umweltverträglichen Bedingungen produziert. Zum Waschen lässt sich der Bezug abnehmen. Er verträgt bis zu 40 Grad in der Waschmaschine.

Die Schlafunterlage wird über das TV-Shopping-Unternehmen Mediashop vertrieben. Darüber hinaus ist sie über diverse Online-Händler zu beziehen. Je nach Matratzengröße steht der OCTAsleep SMART PLUS Topper in verschiedenen Größen zur Auswahl. Der Hersteller empfiehlt eine maximale Belastung von 100 kg.

Preislich bewegt sich der OCTAsleep SMART PLUS Topper im oberen Segment. Für einen 180 x 200 cm großen Topper ruft der Hersteller 479,60 Euro auf.

OCTAsleep räumt seinen Kunden eine Garantie von 10 Jahren ein. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, den OCTAsleep SMART PLUS Topper 90 Tage lang in der gewohnten Schlafumgebung zu testen. Bei Nichtgefallen kann man die Matratzenauflage kostenfrei zurücksenden und erhält den Kaufbetrag erstattet.

Kritik zum dem OCTAsleep SMART PLUS Topper

Bei der Entscheidung für einen Matratzen Topper sind das Raumgewicht und die Materialeigenschaften die entscheidenden Faktoren. Zu beiden Kriterien macht der Hersteller OCTAsleep unvollständige Angaben. Das erschwert die Orientierung für Topper-Neueinsteiger. Das angegebene Raumgewicht bezieht sich nur auf den Schaumkern und ist mit 40 kg/m³ relativ gering. Angaben zum Härtegrad fehlen komplett.

Darüber hinaus ist der OCTAsleep SMART PLUS Topper nur für Menschen mit einem Gewicht bis 100 kg geeignet, weshalb er für einen Teil der (männlichen) Bevölkerung nicht infrage kommt.

Der Nutzen der OCTAspring-Schaumfedern erschließt sich dem Laien nur schwer - zumal diese oder vergleichbare Technologien in keinem anderem Topper Verwendung finden. Ebenfalls fragwürdig: die zwei Stützzonen, welche bei einer Abmilderung einer zu harten Matratze schlichtweg überflüssig sind.

Für Allergiker ist der OCTAsleep SMART PLUS Topper ebenfalls ungeeignet, da der Bezug nur bei einer Höchsttemperatur von 40 Grad waschbar ist.

Idealerweise ist ein Matratzen Topper für viele Jahre ein zuverlässiger Schlafbegleiter - ohne seine positiven Eigenschaften zu verlieren. Beim OCTAsleep SMART PLUS Topper ist die Langlebigkeit ungewiss.

Wer sich für den OCTAsleep SMART PLUS Topper entscheidet, muss tief in die Tasche greifen: Mit 479,60 Euro für die 180 x 200 cm große Variante ist die Matratzenauflage kein Schnäppchen.

Wie ist der Liegekomfort auf dem OCTAsleep SMART PLUS Topper?

Der OCTAsleep SMART PLUS Topper verspricht eine Aufwertung von in die Jahre gekommenen Matratzen. Durch das System der OCTAsprings soll der Körper Druckentlastung, beziehungsweise Unterstützung, an den richtigen Stellen erhalten. Allerdings macht ein Topper eine Matratze immer weicher, so dass der Topper bei bereits durchgelegenen Matratzen nicht helfen kann. Der Hersteller gibt an, dass der Topper für Seiten-, Bauch- und Rückenschläfer gleichermaßen geeignet ist.

Im Allgemeinen kommen Topper dann zum Einsatz, wenn die vorhandene Matratze als zu hart empfunden wird und dieses Missempfinden Rücken- oder Gelenkbeschwerden nach sich zieht. Dies kann der OCTAsleep SMART PLUS Topper leisten allerdings gibt es dafür bessere Alternativen, wie zum Beispiel unseren Testsieger: Der Meos Gel-Schaum Topper.

Was sind die Nachteile des OCTAsleep SMART PLUS Topper?

Schlafen ist eine individuelle Angelegenheit. Jeder Mensch hat andere Ansprüche an die Beschaffenheit einer Schlafunterlage. Entsprechend gehen die Meinungen über den OCTAsleep SMART PLUS Topper auseinander. Aus den Bewertungen in den verschiedenen Online-Shops geht hervor, dass der Topper relativ schnell an Punktelastizität verliert. Vor allem Menschen, die vor dem Hintergrund von Rückenschmerzen den OCTAsleep SMART PLUS Topper gekauft haben, sind enttäuscht, dass sich die Matratzenauflage innerhalb weniger Monate durchgelegen hat und es zu einer "Kuhlenbildung" kommt, welche erneut Beschwerden verursacht.

Die vom Hersteller beworbene Atmungsaktivität und die Fähigkeit zu kühlen, vermissen ebenfalls einige Kunden. Weitere Kritikpunkte sind das Verrutschen der Matratzenauflage aufgrund von fehlenden Spanngummis sowie der relativ hohe Preis.

Vorteile des Meos Gel-Schaum Toppers gegenüber des OCTAsleep SMART PLUS Topper

Im Gegensatz zum OCTAsleep SMART PLUS Topper, der aus Visco-Schaum besteht, ist der Meos Topper aus Gel-Schaum gefertigt. Gel-Schaum reagiert deutlich schneller auf eine Änderung der Liegeposition: Er passt sich dem Körper besser an und findet schneller in seine ursprüngliche Form zurück - die unerwünschte Kuhlenbildung entfällt.

Mit einem Raumgewicht von 50 kg/m³ und 6 cm Höhe ist der Meos Gel-Schaum Topper für unterschiedlich große und schwere Menschen geeignet - unabhängig davon, ob sie bevorzugt auf der Seite, dem Bauch oder dem Rücken schlafen und ohne die vorteilhaften Eigenschaften der darunterliegenden Matratze zu verfälschen.

Der OCTAsleep SMART PLUS Topper setzt in erster Linie auf eine niedrigere Temperatur. Dies wird von manchen Menschen als unangenehm empfunden, zumindest ist es gewöhnungsbedürftig. Der Meos Gel-Schaum Topper hingegen sorgt durch die im Bezug verarbeitet Klimafaser und das integrierte Klimaband für eine gleichbleibend angenehme Temperierung und den schnellen Abtransport von Wärme und Flüssigkeit.

Zusätzlichen Komfort bietet der Meos Gel-Schaum Topper durch Spanngummis an allen vier Seiten - Verrutschen gehört hier der Vergangenheit an. Im Gegensatz zum OCTAsleep SMART PLUS Topper, dessen Bezug nur eine Maschinenwäsche bis 40 Grad verträgt, lässt sich der Bezug des Meos Gel-Schaum Toppers sogar bei 60 Grad waschen. Ein vierseitiger Reißverschluss macht das Entfernen besonders einfach. Ähnlich wie der OCTAsleep SMART PLUS Topper ist auch das Pendant von Meos allergikerfreundlich und schadstofffrei. Eine Zertifizierung nach Ökotex-Standard belegt dies. Darüber hinaus punktet der Meos Gel-Schaum Topper mit Qualität "made in Germany": die Topper werden in Deutschland entsprechend den hiesigen Umwelt- und Sozialstandards hergestellt.

Gliederung des Beitrags

  1. Eigenschaften des OCTAsleep SMART PLUS Topper im Test
  2. Kritik zum dem OCTAsleep SMART PLUS Topper
  3. Wie ist der Liegekomfort auf dem OCTAsleep SMART PLUS Topper?
  4. Was sind die Nachteile des OCTAsleep SMART PLUS Topper?
  5. Vorteile des Meos Gel-Schaum Toppers gegenüber des OCTAsleep SMART PLUS Topper